HAST DU ES SATT,
DASS ES IMMER SO SCHWER IST?

Was, wenn du das, was dich begrenzt und davon abhält, mehr Leichtigkeit und Freude in deinem Leben zu haben, verändern könntest?

Was, wenn es ganz leicht ist, alte Muster und Glaubenssätze loszulassen?

Es gibt ein wunderbares Werkzeug, das es dir erleichtert,
deinen leichteren Weg zu finden und zu gehen:

Die ACCESS BARS®
nächster Termin 25.11.2017

Barskurse Pusteblume

Die Access Bars® sind 32 Punkte am Kopf, in denen alle Gedanken, Ideen, Emotionen und Glaubenssätze, die wir in allen Lebenszeiten angesammelt haben, gespeichert wurden.

In diesem Kurs lernst Du, durch sanfte Berührung dieser Punkte mühelos und sanft loszulassen, was Dich begrenzt und blockiert. Dies ist ein unglaublich nährender und entspannender Prozess.

Die Bars® haben schon tausenden von Menschen geholfen, viele Bereiche ihres Lebens positiv zu verändern, z.B.

  • besseren und erholsamen Schlaf
  • Gewichtsregulierung und besseres Körpergefühl
  • mehr Selbstliebe
  • den Geldfluss anzukurbeln oder
  • bessere Kommunikation mit Kindern, Eltern, Partnern oder Vorgesetzten und Kollegen zu finden

Diejenigen, die viel Stress haben, werden sich freuen, dass die Bars® ihnen ermöglichen, das ständige Gedankenkarrusell endlich einmal anzuhalten und zur Ruhe zu kommen.

Kinder, die sehr feinfühlig und sensibel sind oder Kinder, die Probleme in der Schule und/ oder Ängste haben, profitieren besonders von den Bars®. Sie erlernen sie oft viel schneller als die Erwachsenen ;o)

Schlimmstenfalls fühlst du dich nach einer Bars® Behandlung als hättest du eine entspannende Massage bekommen, bestenfalls werden sich die Dinge in deinem Leben in die gewünschte Richtung verändern.

Hier bekommst du einen kleinen Eindruck:

 

Nach der Kursteilnahme darfst Du als Access Bars® Practitioner für andere Access Bars® Sitzungen anbieten, Deine Familie, Freunde und auch Dich selbst damit verwöhnen.

Access Bars® lässt sich sehr gut mit anderen Methoden und jeder Form von Körperarbeit ergänzen und kombinieren.

nächste Termine:

Samstag,        25.11.2017 von 10h – 18.00h                                  ->>> Anmeldung

Samstag,        02.12.2017 von 10h – 18.00h mit Caroline Bredee ->>> Anmeldung

Samstag,        16.12.2017 von 10h – 18.00h                                  ->>> Anmeldung

Wie meldest du dich an?:
Suche das passende Datum für dich aus und klicke auf “Anmeldung” hinter dem jeweiligen Datum.
Du wirst auf die Webseite von Access Consciousness® weitergeleitet und hast dort die Möglichkeit, alle relevaten Daten einzugeben. Ich erhalte eine Mail und melde mich dann bei dir.

Alternativ kannst du mir gerne eine E-Mail an info@herzkristall.com schicken.

 

Wenn Du Interesse hast, die BARS® zu erlernen, aber die Termine für dich nicht passen, melde dich bitte trotzdem bei mir. Du bist nicht alleine und es spricht nichts dagegen, weitere Termine festzulegen.


Voraussetzungen:
KEINE


Ablauf des Tagesseminars:

  • theoretische und praktische Einweisung in die Access Bars®
  • Du erhältst 2 Access Bars® Sitzungen
  • Du gibst 2 Access Bars® Sitzungen
  • Du erhältst ein ausführliches Skript sowie ein Zertifikat


Seminarkosten:

Erstteilnehmer:                                               270,– €

Wiederholer und Jugendliche zw.16-17J.:    135,– €

Kinder und Jugendliche bis 15J.:                  kostenlose Teilnahme (in Begleitung eines Erwachsenen)

Im Kurspreis sind Pausensnacks, Getränke und dein Skript enthalten.


Seminarort: 
Praxis Herzkristall, Küstriner Str. 4a, 51491 Overath


Seminarleiterinnen:

Anja Solvana Opitz, Access Bars® und Access Body Process® Facilitatorin, Heilpraktikerin

Caroline Bredee, Access Bars® Facilitatorin

 

Wie meldest du dich an?: http://www.accessconsciousness.com/en/public-profiles/anja-solvana/
Bitte wähle dort das Datum aus, an dem du teilnehmen möchtest.

 

Die Access Bars® können deutlich
zur Entspannung und Beruhigung von gestressten Gehirnarealen beitragen

Der amerikanische Hirnforscher, Dr. Jeffrey Fannin, hat es mit Gehirnstrommessungen nachgewiesen:

Schau Dir dazu gerne folgendes Youtube Video an:
(wenn du englisch nicht (so gut) verstehst, lasse einfach die Vorher-Nachher-Gehirnmessungen auf dich wirken)